Mehlschwalben-Schutz

Mehlschwalben nisten als Kulturfolger unter den Trauf menschlicher Behausungen. Allerdings sind sie da nicht immer gerne gesehene Gäste, denn der Kot der Tiere sammelt sich unter den Nestern auf dem Boden oder Fensterbänken. Daher werden sie aufgrund modernisierter Gebäude immer seltener. Die Nester stehen unter Schutz und dürfen - auch außerhalb der Brutzeit - nicht entfernt werden. 

Schwalbenbrett und Mauersegler-Käste - Langenargen, Rosenstraße

In der Langenargener Rosenstraße gibt es noch größere Nistkolonien, die es zu bewahren gilt. Im Zuge der Fassadensanierung wurde von der Fränkel AG in Zusammenarbeit mit dem NABU ein Kotbrett aus Zinkblech installiert, um die Fassade zu schützen. In dem Bereich, wo dies nicht möglich war, wurden für Mauersegler, die keine Kothaufen hinterlassen, Holz-Nistkästen angebracht. 

Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.

Kamerafallen-Monitoring in Tadschikistan (Fr, 16 Feb 2018)

>> mehr lesen

Ausgezeichnet! Elf neue Biobauern (Do, 15 Feb 2018)

>> mehr lesen